Wir verstehen heute die Themen Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Lebensdauer immer mehr in einem neuen Zusammenhang: Der Endlichkeit von Ressourcen und der Verantwortung der nächsten Generation gegenüber.

Billigprodukte und Wegwerfprodukte haben dagegen im lichttechnischen Umbruch, der durch LED ausgelöst wurde, zu einer riesigen Leuchtengeneration geführt, die weder die Themen Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit sowie Lebensdauer und schon gar nicht das Thema Lichtqualität berücksichtigt.

Zeitlose Richtlinien, wie sie von Horatio Greenough im Zusammenhang mit organischen Prinzipien festgehalten und Henry Louis Sullivan in dem Satz „Form follows function“ zusammengefasst wurden, bilden bei PRIVATE SOLUTIONS die Basis in der Berechnung, im Design, in der Analyse und der daraus resultierenden Formensprache.

Dies spiegelt sich beispielsweise in einer langjährigen Vergleichsstudie zwischen Kunststoffen und Glas in Verbindung mit Licht wider – siehe Foto zur UV-Beständigkeit.

Strahlenganganalysen um lichttechnische Fehlstrahlungen zu verhindern
Linsenkonzepte um Bauraum – insbesondere Höhe – gegenüber Reflektoren einzusparen und den lichttechnischen Wirkungsgrad auf über 80% zu heben
Prototyp des Linsenkonzepts
Wirtschaftliche und nachhaltige Materialwahl, Konstruktion, Thermomanagement, Lebensdauerberechnung für das Leuchtenmodul-Programm FIFTH AVENUE IN WOOD
Vergleichsstudie zur UV-Beständigkeit